Veranstaltungen

  • Do
    21
    Sep
    2017
    16.00-20.00 UhrMorgensternhaus, Gerloser Weg 70 in Fulda

    Wer weiter denkt, kauft näher ein.

    Rund um den Tag der Regionen finden in Hessen Feierabendmärkte statt. Bei Köstlichkeiten aus der
    Region, einem guten Schluck Wein und Gesprächen mit Nachbarn und Freunden laden die
    Feierabendmärkte zum Verweilen an.

    Mehr Informationen gibt es hier


  • Fr
    22
    Sep
    2017
    16.00-21.00 UhrWeindepot Vinum, Fuldaer Str. 14 in Schlüchtern

    Wer weiter denkt, kauft näher ein.

    Rund um den Tag der Regionen finden in Hessen Feierabendmärkte statt. Bei Köstlichkeiten aus der
    Region, einem guten Schluck Wein und Gesprächen mit Nachbarn und Freunden laden die
    Feierabendmärkte zum Verweilen an.

    Mehr Infos


  • Mo
    25
    Sep
    2017
    14.00-16.00 UhrBio-Hotel Sturm in Mellrichstadt

    Bio ist in aller "Munde". Die Veranstaltung richtet sich an Gastronomen, Metzger, Landwirte oder einfach nur Interessierte und dreht sich um die Bio-Umstellung eines Hotels. Was wurde wie verändert und wieso?

    Die Veranstaltung findet im Bio-Hotel Sturm in Mellrichstadt statt.

    Anmeldung bitte bis jeweils Freitags vor der Veranstaltung.

    Ökomodellregion Landkreis Fulda
    Telefon: 0661/6006-749
    Fax: 0661/6006-750
    simone.mueller@landkreis-fulda.de

    Zum Programm


  • Di
    26
    Sep
    2017
    16.00-20.00 UhrMarktplatz, 37213 Witzenhausen

    Willkommen zum zweiten Markttag in Witzenhausen, der aus der Reihe tanzt und die Innenstadt belebt, auf dem man Freunde trifft und neue Bekannte. Die Ökolandbau Modellregion Nordhessen und der Bau- und Wohnkultur Witzenhausen e.V. laden erneut zur Feierabendzeit ein: zum Zusammensitzen, Essen, Trinken, Kosten und Einkaufen.
    Auf interessante neue und vertraute Bio-Produzenten und deren gute Lebensmittel treffen
    Sie im Herzen der Bio-Stadt Witzenhausen.

    Mehr Informationen


  • Do
    05
    Okt
    2017
    19.30-21.30 UhrBürgerstuben Friedlos, Schulstraße 1A, 36521 Ludwigsau-Friedlos
    In Zeiten sinkender Preise für landwirtschaftlich erzeugte Lebensmittel denken viele Landwirtinnen und Landwirte über Einkommensalternativen nach. Eine Möglichkeit zur Diversifizierung des Betriebes bietet die Direktvermarktung. Damit schaffen Sie eine ideale Wertschöpfung für die von Ihnen erzeugten Lebensmittel.

    Diese Veranstaltung richtet sich an alle Landwirte aus Hersfeld-Rotenburg, die über die Erweiterung ihres Betriebes durch landwirtschaftliche Direktvermarktung nachdenken oder konkret planen diesen Betriebszweig umzusetzen.

    Anmeldung bis zum 04. Oktober 2017 an die

    Vereinigung der Hessischen Direktvermarkter e.V.
    Ansprechpartnerin: Bianca Hartung
    Mobil: 0176 577 658 00 oder
    E-Mail: hartung@hessische-direktvermarkter.de

    Veranstaltet durch die Vereinigung Hessischer Direktvermarkter e.V. in Kooperation mit dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg und Gutes aus Waldhessen e.V.


  • Mo
    16
    Okt
    2017
    14.00-17.00 UhrRestaurant Weissenstein in Kassel

    Bio ist in aller "Munde". Im Restaurant Weissenstein in Kassel gibt es einen Koch, eine Metzger und einen Biobauer, die gemeinsam regional und ökologisch anbauen, verarbeiten und kochen.

    Anmeldung bitte bis jeweils Freitags vor der Veranstaltung.

    Ökomodellregion Landkreis Fulda
    Telefon: 0661/6006-749
    Fax: 0661/6006-750
    simone.mueller@landkreis-fulda.de

    Zum Programm


  • Di
    24
    Okt
    2017
    13.30-17.30 UhrWaldhotel Kelkheim, Unter den Birken 19, 65779 Kelkheim

    Egal ob Käse, Wurst, Eis, Saft, Fruchtaufstriche oder eingelegtes Gemüse – Sie alle stecken neben Liebe auch viel Arbeit in die Produkte, die Sie selbst erzeugen. Natürlich schätzen Ihre Kunden die Qualität Ihrer Produkte genauso, wie die kurzen Wege und die Transparenz in der Herstellung.

    Doch auch langjährig erfahrene Direktvermarkter fühlen sich unsicher, wenn es um das Festsetzen eines angemessenen Preises geht. Angemessen bedeutet, dass nicht nur die Kosten gedeckt sind, sondern gleichermaßen Ihre Arbeit entlohnt wird und Sie mit dem Gewinn wirtschaften können.

    Ziel des Seminars ist es, für selbst hergestellte Produkte die Grundlagen der Preisfindung zu vermitteln. Ein Kalkulationsschema hilft, alle im Zusammenhang mit der Herstellung und Vermarktung anfallenden Kosten zu
    erfassen. So finden Sie künftig den „richtigen“ Preis für Ihre Produkte.

    Anmeldeschluss: 1 Woche vor Seminarbeginn

    Bitte richten Sie Ihre Anmeldung mit Name und Kontaktmöglichkeit per E-Mail oder Telefon an

    Vereinigung der Hessischen Direktvermarkter e.V.
    Bianca Hartung
    hartung@hessische-direktvermarkter.de
    oder 0176 577 658 00

    Veranstaltet durch die Vereinigung der Hessischen Direktvermarkter e.V.


  • Mi
    25
    Okt
    2017
    Friedberg

    Der Gedanke, aus der Milch ein Eis zu machen, schwebt aktuell in vielen Köpfen. Doch ganz so einfach, wie es sich anhört, ist es nicht: es braucht Maschinen, Rezepte und ein bisschen Know-How, damit aus der Milch ein cremiges und gutes Milcheis wird. Mit einem 1-tägigen Workshops möchten wir Ihnen die Grundlagen der Milcheisherstellung vermitteln. Guido Schmitz von der Deutschen Eis Akademie wird dazu nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch praktisch vor Ort zeigen, wie es geht.

    Mehr Infos folgen in Kürze.

    Veranstaltet durch die Vereinigung der Hessischen Direktvermarkter e.V.


  • Mo
    06
    Nov
    2017
    13.00-17.00 UhrRhönGut Manufaktur in Frankenheim und Bio-Rhönbauer Schmitt in Oberweißenbrunn

    Bio ist in aller "Munde".

    Hier wird in der RhönGut Manufaktur in Frankenheim und beim Bio-Rhönbauer Schmitt in Oberweißenbrunn gezeigt, wie Bio-Fleisch und Bio-Wurst geschlachtet, hergestellt und gereift wird.

    Anmeldung bitte bis jeweils Freitags vor der Veranstaltung.

    Ökomodellregion Landkreis Fulda
    Telefon: 0661/6006-749
    Fax: 0661/6006-750
    simone.mueller@landkreis-fulda.de

    Zum Programm


  • Mi
    08
    Nov
    2017
    10.00-16.00 UhrDEULA Witzenhausen GmbH, Am Sande 20, 37213 Witzenhausen

    Sie überlegen, Ihre hofeigene Milch selbst zu vermarkten? Oder planen Sie die Umstellung auf biologische Landwirtschaft? Haben Sie sich schon Gedanken darüber gemacht, was zu Ihnen, Ihrer Familie und Ihrem Betrieb passen würde?

    Wir stellen Ihnen die HACCP-Grundlagen vor und erläutern, was bei der Abgabe von Milch(produkten) in der
    Vermarktung und bäuerlichen Gastronomie zu beachten ist. Informationen zur Umstellung auf biologische Landwirtschaft ergänzen das Programm. Wir laden Sie herzlich ein, uns Ihre Fragen zu diesen Themen zu stellen und freuen uns auf Ihre Teilnahme in Witzenhausen!

    Ihre Anmeldung richtet sich an:

    DEULA Witzenhausen GmbH
    Am Sande 20, 37213 Witzenhausen
    Tel.: 05542 / 6003-0 oder -11, Fax: 05542 / 6003-16
    E-Mail: info@deula-witzenhausen.de

    Mehr Informationen gibt es hier 


  • Di
    14
    Nov
    2017
    13.00-17.00 UhrHotel Restaurant Birkenhof, Von-Eiff-Straße 37, 63456 Hanau-Steinheim

    Veränderungen können viele Vorteile mit sich bringen oder sind im Laufe der Jahre einfach notwendig – Umbau eines Stalls, neue Geräte für die Verarbeitung von Lebensmitteln oder die Einrichtung eines eigenen Hofladens.

    Doch vor jeder Betriebserweiterung oder der Umsetzung neuer, innovativer Ideen steht zunächst die Frage der Finanzierung. Doch wie kann man ein Vorhaben ohne einen Bankkredit finanzieren?

    Mit diesem Seminar möchten wir Ihnen verschiedene Finanzierungsmodelle für landwirtschaftliche Projekte vorstellen, bei denen nicht die Bank, sondern die Verbraucher den Landwirt unterstützen.

    Anmeldeschluss: 10. November 2017

    Bitte richten Sie Ihre Anmeldung mit Name und Kontaktmöglichkeit per E-Mail oder Telefon an

    Vereinigung der Hessischen Direktvermarkter e.V.
    Bianca Hartung
    hartung@hessische-direktvermarkter.de
    oder 0176 577 658 00

    Veranstaltet durch die Vereinigung der Hessischen Direktvermarkter e.V.


  • Di
    21
    Nov
    2017
    13.30–18.00 Uhrim Landgasthof zur Quelle in Wächtersbach Aufenau

    Wie erstelle ich ein Etikett, das der Kunde ansprechend findet?

    Ziel des Seminars ist es, die Grundlagen der Wirkung und Werbeweise von Etiketten zu vermitteln und mithilfe einer praktischen Übung die Anwendung von Gestaltungselementen zu verdeutlichen.

    Auf Grund der tollen Resonanz ist dieses Seminar eine Wiederholung und fand bereits im Mai und
    Juni 2017 statt.

    Bitte richten Sie Ihre Anmeldung mit Name und Kontaktmöglichkeit per E-Mail oder Telefon an

    Vereinigung der Hessischen Direktvermarkter e.V.
    Bianca Hartung
    hartung@hessische-direktvermarkter.de
    oder 0176 577 658 00

    Veranstaltet durch die Vereinigung der Hessischen Direktvermarkter e.V.


  • Mi
    29
    Nov
    2017
    13.30-17.30 UhrLandhaus Klosterwald, Am Klosterwald 1, 35423 Lich

    Egal ob Käse, Wurst, Eis, Saft, Fruchtaufstriche oder eingelegtes Gemüse – Sie alle stecken neben Liebe auch viel Arbeit in die Produkte, die Sie selbst erzeugen. Natürlich schätzen Ihre Kunden die Qualität Ihrer Produkte genauso, wie die kurzen Wege und die Transparenz in der Herstellung.

    Doch auch langjährig erfahrene Direktvermarkter fühlen sich unsicher, wenn es um das Festsetzen eines angemessenen Preises geht. Angemessen bedeutet, dass nicht nur die Kosten gedeckt sind, sondern gleichermaßen Ihre Arbeit entlohnt wird und Sie mit dem Gewinn wirtschaften können.

    Ziel des Seminars ist es, für selbst hergestellte Produkte die Grundlagen der Preisfindung zu vermitteln. Ein Kalkulationsschema hilft, alle im Zusammenhang mit der Herstellung und Vermarktung anfallenden Kosten zu
    erfassen. So finden Sie künftig den „richtigen“ Preis für Ihre Produkte.

    Anmeldeschluss: 1 Woche vor Seminarbeginn

    Bitte richten Sie Ihre Anmeldung mit Name und Kontaktmöglichkeit per E-Mail oder Telefon an

    Vereinigung der Hessischen Direktvermarkter e.V.
    Bianca Hartung
    hartung@hessische-direktvermarkter.de
    oder 0176 577 658 00

    Veranstaltet durch die Vereinigung der Hessischen Direktvermarkter e.V.