ECHT HESSISCH! aktuell

24. Novem­ber 2020

Seit 2015 ist Kars­ten Schmal Prä­si­dent des Hes­si­schen Bau­ern­ver­ban­des. Außer­dem beglei­tet der Agrar­in­ge­nieur das Amt des Milch­prä­si­den­ten des Deut­schen Bau­ern­ver­ban­des und hat eine Rei­he wei­te­rer wich­ti­ger Ehren­äm­ter im land­wirt­schaft­li­chen Berufs­stand inne. In Wal­­deck-Sach­­sen­hau­­sen bewirt­schaf­tet er mit sei­ner Fami­lie rund 250 Hekt­ar Land und hält 175 Milchkühe.
Im Inter­view mit „Echt hes­sisch“ zeigt Kars­ten Schmal, wie sich die Coro­­na-Kri­­se auf die hes­si­sche Land­wirt­schaft aus­wirkt und nimmt Stel­lung zu den jüngs­ten Ver­hand­lun­gen über die EU-Refor­m­­plä­­ne einer gemein­sa­men Agrarpolitik. 

wei­ter­le­sen

Mann sitzt mit Huhn auf dem Schoß

20. Novem­ber 2020

Die Hepha­ta Dia­ko­nie mit Haupt­sitz in Schwalm­­­stadt-Trey­­­sa betreibt an vier Stand­or­ten in Nord­hes­sen sozia­le Land­wirt­schaft nach Bio­­­land-Rich­t­­li­­ni­en sowie den eben­falls von Bio­land zer­ti­fi­zier­ten Met­z­­ger-Betrieb „Als­fel­der Bio­fleisch“. Alle Betrie­be sind dar­über hin­aus für das Sie­gel „Bio aus Hes­sen“ zer­ti­fi­ziert. Hepha­ta enga­giert sich als dia­ko­ni­sches Unter­neh­men seit 1901 für Men­schen, die Unter­stüt­zung benö­ti­gen, gleich wel­chen Alters, Glau­bens oder wel­cher Nationalität. 

„Echt Hes­sisch“ sprach mit Micha­el Tiet­ze, dem Geschäfts­füh­rer der Sozia­len Reha­bi­li­ta­ti­on der Hepha­ta Dia­ko­nie, über die Phi­lo­so­phie der Orga­ni­sa­ti­on und ihre Arbeit in der sozia­len Landwirtschaft. 

wei­ter­le­sen

Foto Thomas Hobein

1. Okto­ber 2020

End­lich! Gutes. heißt der Blog, mit dem Tho­mas Hob­ein zu kuli­na­ri­schen Aben­teu­ern im Oden­wald und an der Berg­stra­ße ein­lädt. Mit Sach­ver­stand und Krea­ti­vi­tät fei­ert der Desi­gner und Hob­by­koch die Regi­on. Er ent­deckt die Beson­der­hei­ten die­ses Land­strichs und erzählt über die Men­schen, die ihn prägen.

wei­ter­le­sen

Foto Dr. Felix Prinz zu Löwenstein

1. Okto­ber 2020

Seit 2002 ist Felix Prinz zu Löwen­stein Vor­stands­vor­sit­zen­der des Bund Öko­lo­gi­sche Lebens­mit­tel­wirt­schaft (BÖLW). Außer­dem ist Löwen­stein im Vor­stand des For­schungs­in­sti­tuts für bio­lo­gi­schen Land­bau (FiBL). Der Agrar­wis­sen­schaft­ler bewirt­schaf­te­te das Gut Habitz­heim im süd­hes­si­schen Otz­berg im Bio­be­trieb. Als Chef des Öko-Dach­­ver­­­ban­­des unter­stützt er die Ent­wick­lung der öko­lo­gi­schen Lebens­mit­tel­wirt­schaft und hilft mit, für die­se Wirt­schafts­form zukunfts­fä­hi­ge Rah­men­be­din­gun­gen zu schaffen.
Im Inter­view mit „Echt Hes­sisch“ zeigt der Vor­sit­zen­de den Nut­zen der öko­lo­gi­schen Land­wirt­schaft für die Gesell­schaft auf und nimmt Stel­lung zu den wirt­schaft­li­chen und umwelt­be­ding­ten Her­aus­for­de­run­gen, mit denen die Land­wirt­schaft heut­zu­ta­ge zu kämp­fen hat.

wei­ter­le­sen

24. August 2020

Seit Janu­ar 2014 ist Pris­ka Hinz Staats­mi­nis­te­rin im Hes­si­schen Minis­te­ri­um für Umwelt, Kli­ma­schutz, Land­wirt­schaft und Ver­brau­cher­schutz. Für ihre aktu­el­le Amts­zeit hat sie sich viel vor­ge­nom­men. Mit dem Öko­ak­ti­ons­plan soll der Anteil der Bio-Lan­d­­wir­t­­schaft in Hes­sen wei­ter aus­ge­baut wer­den. Seit kur­zem sind alle hes­si­schen Land­krei­se Öko-Model­l­­re­­gi­o­­nen und Hes­sen ist damit Vor­rei­ter in Deutsch­land. Ihr Ziel ist, dass die land­wirt­schaft­li­chen Flä­chen in Hes­sen, die nach öko­lo­gi­schen Stan­dards bewirt­schaf­tet wer­den, wei­ter­hin wachsen. 

Echt hes­sisch! hat ihr zu den The­men Land­wirt­schaft und Regio­na­li­tät eini­ge Fra­gen gestellt. 

wei­ter­le­sen

Schafe auf der Weide

21. August 2020

Eines der ers­ten Pro­jek­te im Rah­men von „Echt Hes­sisch!“ war ein Pro­jekt zur Lamm­fleisch­ver­mark­tung. Aus dem Lebens­mit­tel­ein­zel­han­del wur­de Inter­es­se bekun­det, Lamm­fleisch aus der Regi­on in den Bedien­the­ken anbie­ten zu können. 

wei­ter­le­sen

Yaks auf der Weide

3. August 2020

Mit den Hof­ge­schich­ten möch­ten wir Ihnen zei­gen, wie viel­sei­tig die Land- und Ernäh­rungs­wirt­schaft in Hes­sen ist. Vie­le wun­der­ba­re und unge­wöhn­li­che Pro­duk­te oder Pro­duk­ti­ons­wei­sen sind in unse­rem Bun­des­land hei­misch. Wuss­ten Sie, dass es im Berg­win­kel Yaks gibt? Wir haben mit Hans Rüf­fer gespro­chen, der die­se Ur-Rin­­der seit 1989 auf sei­nem Hof hat.

wei­ter­le­sen